Copernicus-Daten und Cloud-Prozessierung für deutsche Behörden: CODE-DE

Aktuelle Informationen

Online Seminare:

Sie möchten regelmäßig über anstehende Online Seminare informiert werden? Dann tragen Sie sich gleich in unsere Mailing-Liste für Online Seminare ein.

Zur Anmeldung

 

CODE-DE

CODE-DE ist Teil der Geoinformationsstrategie Deutschlands und bietet einen einfachen und effizienten Zugang zu Fernerkundungsdaten sowie kostenfreie Cloud Ressourcen für die Prozessierung. 

 

Das Supportangebot von CODE-DE umfasst neben online verfügbaren Informationen wie FAQs und Knowledgebase-Artikel auch einen deutsch- und englischsprachigen Helpdesk. Zusätzlich führt das CODE-DE Team regelmäßig OnlineSeminare durch, die auf die unterschiedlichen Bedarfe der Nutzenden zugeschnitten sind, und nimmt aktiv an verschiedenen Konferenzen und Veranstaltungen teil.

Kommende Veranstaltungen

CODE-DE Daten

Zugang zu allen Copernicus-Daten, zu digitalen Höhenmodellen, Trainings- und Referenzdaten, Daten aus der CODE-DE Community und vielem mehr.

Das CODE-DE-Datenportfolio bietet einen Überblick über die typischen Anwendungsbereiche der einzelnen Produkte, Angaben zur Verfügbarkeit auf CODE-DE sowie Informationen zu Zugang und Nutzung.

Der EO Browser ermöglicht eine einfache Datensuche und -visualisierung, darüber hinaus können mit vordefinierten Prozessoren erste Analysen wie z.B. Vegetationsindizes erstellt werden.

Der Data Explorer ermöglicht den direkten Zugriff auf CODE-DE-Daten über eine grafische Benutzeroberfläche oder eine API. In nur wenigen Schritten können Daten gesucht, in der Vorschau angezeigt und heruntergeladen oder "on-the-fly" mit einer Reihe von vordefinierten EO-Prozessoren verarbeitet werden.

CODE-DE Services

Basierend auf modernster Technologie bietet CODE-DE eine Cloud-Infrastruktur speziell zur Verarbeitung von Fernerkundungsdaten an. Umfangreiche Rechenressourcen und eine Vielzahl von Werkzeugen stehen sowohl für Experten als auch für Einsteiger und gelegentliche Nutzer zur Verfügung.

Das CODE-DE Services Portfolio bietet einen Überblick über die Cloud-Infrastruktur, die DataCubes und die EO Prozessoren & Werkzeuge.

Viele der verfügbaren Services erfordern zur Nutzung lediglich eine Anmeldung auf CODE-DE. Ein Beispiel hierfür ist das CODE-DE JupyterLab, die Umgebung zum Erstellen, Verwalten und Ausführen von Jupyter-Notebooks.

Ein weiteres Beispiel ist der CODE-DE DataCube. Er bietet einen einfachen und effizienten Zugriff auf den multidimensionalen Datenraum der Satellitendaten auf CODE-DE. Damit lassen sich individuell konfigurierte OGC-Webdienste aus Sentinel-1-, Sentinel-2-, Sentinel-3- und Sentinel-5P-Daten in der CODE-DE Cloud erstellen.

Eigene Cloud Ressourcen

Auf der CODE-DE Cloud können Sie eigene Ressourcen beantragen. In diesem nur Ihnen zugänglichen Bereich können Virtuelle Maschinen mit oder ohne GPU, S3 Buckets, Object Storage und vieles mehr genutzt werden. Eine Reihe von Tools unterstützt Sie bei der Einrichtung und dem Betrieb.

Die Cloud Ressourcen werden in Form von Kontingenten vergeben. Eine kurze Anleitung zur Beantragung steht im Kapitel "Erste Schritte" auf der Hilfeseite. Dort finden Sie auch weitere Informationen zur Registrierung bei CODE-DE und zur Nutzung des Portals.

Hilfe

Das CODE-DE-Supportangebot umfasst einen deutsch- und englischsprachigen Helpdesk, der per Kontaktformular, E-Mail und Telefon (werktags von 9:00 - 17:00 Uhr) zur Verfügung steht.

Das CODE-DE-Supportangebot umfasst auch online verfügbare Informationen wie Erste Schritte, FAQ, Knowledge Base, Aufzeichnungen bereits gehaltener Schulungen und in Zusammenarbeit mit EO-Lab eine wachsende Bibliothek von E-Learning-Modulen.

Der CODE-DE Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten rund um die Plattform, wie beispielsweise neue Daten und Services, Schulungen und interessante Informationen rund um die Nutzung. Der Newsletter erscheint in der Regel einmal pro Quartal.

Zusammenarbeit auf CODE-DE

CODE-DE bietet viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit. So ist es möglich, Rechen- und Speicherressourcen innerhalb einer Projektgruppe gemeinsam zu nutzen - auch Behörden- und Institutsübergreifend.

 

Algorithmen und Prozessierungsketten können zwischen Projekten auf CODE-DE transferiert werden. Aufgrund der einheitlichen System- und Datenarchitektur von CODE-DE und EO-Lab ist dies auch zwischen den Clouds möglich.

Der Austausch zwischen Nutzenden wird auf vielfältige Art und Weise unterstützt, zum Beispiel über Erfahrungsberichte in Form von Online Seminaren und der Präsentation von Arbeiten und Projekten auf dem Portal unter der Rubrik "Showcases".

Eine weitere Möglichkeit der Zusammenarbeit ist das moderierte CODE-DE-Forum. Gemeinsam mit EO-Lab können Nutzer über ihre Erfahrungen diskutieren, Fragen stellen und Lösungen austauschen.

Kennen Sie den CODE-DE Newsletter?
Abonnieren